Institut für Kulturmanagement Ludwigsburg http://kulturmanagement.ph-ludwigsburg.de/ News de Institut für Kulturmanagement Ludwigsburg http://kulturmanagement.ph-ludwigsburg.de/fileadmin/subsites/2c-kuma-t-01/templates/img/logo_fuer_rss.png http://kulturmanagement.ph-ludwigsburg.de/ 109 65 News TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Wed, 04 Sep 2019 15:04:00 +0200 Sigmaringen als Erinnerungsort http://kulturmanagement.ph-ludwigsburg.de/index.php?id=13361&tx_ttnews%5Btt_news%5D=11329&cHash=0d2569f75bb14a70539a8430f9a3564f Im Interview auf SWR 2 "Wissen" am Dienstag, 10. September, 8.30 Uhr: Prof. Dr. Clemens Klünemann... Der Link zur Sendung:
www.swr.de/swr2/wissen/SWR2-Wissen-Das-Vichy-Regime-in-Sigmaringen Buchinformation: Klünemann, Clemens (2019): Sigmaringen. Eine andere deutsch-französische Geschichte. Berlin, 175 Seiten, 15,- Euro (ISBN 978-3-95757-783-2). Informationen zum Studierendenprojekt: www.erinnerungsort-sigmaringen.de  Foto: Matthes & Seitz.
]]>
Wed, 04 Sep 2019 15:04:00 +0200
Zielgruppe Kulturtourismus: Migranten http://kulturmanagement.ph-ludwigsburg.de/index.php?id=13361&tx_ttnews%5Btt_news%5D=11301&cHash=26c9471cc914e7c1d7258a92914d43af Eine Studie des Instituts unter Leitung von Prof. Dr. Andrea Hausmann in Nordrhein-Westfalen zeigt:... Hier geht es zum Download: Abschlussbericht Weitere Informationen: Kulturtourismus als Forschungsschwerpunkt ]]> Thu, 15 Aug 2019 09:47:00 +0200 Erster Preis der Stadt Ludwigsburg http://kulturmanagement.ph-ludwigsburg.de/index.php?id=13361&tx_ttnews%5Btt_news%5D=11262&cHash=0301be63f8d00f737fdbcc5eba5f7757 "Das Museum als Bühne der Philosophie?" - Für seine Masterarbeit über das Stuttgarter Hegel-Haus... Weitere Informationen: Preis der Stadt Ludwigsburg Foto: IKM]]> Wed, 24 Jul 2019 11:03:00 +0200 Neue Entwicklungen im Controlling http://kulturmanagement.ph-ludwigsburg.de/index.php?id=13361&tx_ttnews%5Btt_news%5D=11245&cHash=47cb11692e3bdeb0b83afc7f79827fca Das Forum Theater-Controlling veröffentlicht sein erstes White-Paper, macht den aktuellen Stand für... Theatercontrolling ist Teamwork: Dies wurde in vergangenen fünf Jahren im Forum Theater-Controlling mehr als deutlich. Seit 2014 trifft sich ein Expertenkreis aus Theorie und Praxis am Institut für Kulturmanagement in Ludwigsburg mit dem Ziel, die Controlling-Funktion in der deutschen Theater-, Festival- und Orchesterlandschaft weiterzuentwickeln, den Nutzen von Controlling zu erhöhen und zu vermitteln. Nun wurden die Ergebnisse der bisherigen Treffen und einer im Jahr 2018 durchgeführten Onlinebefragung unter allen im Deutschen Bühnenverein organisierten Theater-, Orchester- und Festivalbetrieben in einem White Paper zusammengetragen. Das rund 40 Seiten starke Dokument ist jetzt auf der Webseite des Instituts als pdf zugänglich und versteht sich als Grundlage für weitere Fachdiskussionen, ebenso wie als Anstoß für konkrete Maßnahmen des Controllings in der Praxis. Nicht zuletzt aufgrund seiner elektronischen Publikationsform kann das Whitepaper jederzeit erweitert werden und so dynamisch auf neue Erkenntnisse reagieren. Auf solche aus dem Kreis der Teilnehmenden am Forum Theater-Controlling freut sich das Herausgeberteam um Dr. Petra Schneidewind ebenso wie auf Reaktionen der lesenden Öffentlichkeit. Literaturinformation:
Forum Theater-Controlling (Hrsg.)
(2019): Controlling im Theater. In Kooperation mit Kultur Management Network (pdf). Kontakt:
Dr. Petra Schneidewind
theatercontrolling@ph-ludwigsburg.de
 ]]>
Fri, 19 Jul 2019 12:27:00 +0200
Kulturtourismus als Arbeitsfeld http://kulturmanagement.ph-ludwigsburg.de/index.php?id=13361&tx_ttnews%5Btt_news%5D=11231&cHash=8e8e0d7483884f4f0a63e983f3f2245d Neu erschienen: "Einführung in den Kulturtourismus" von Prof. Dr. Andrea Hausmann in der Reihe... Buchinformation: Andrea Hausmann (2019): Einführung in den Kulturtourismus. Praxis Kulturmanagement (Reihe essentials), Wiesbaden, ISBN 978-3-658-26854-1,14,99 Euro (E-book:4,99 Euro).]]> Sat, 13 Jul 2019 22:34:00 +0200 Afrikabilder als Ausstellungskonzept http://kulturmanagement.ph-ludwigsburg.de/index.php?id=13361&tx_ttnews%5Btt_news%5D=11237&cHash=b98f70f28e7184a242540ab5da027322 Ein Praxis-Workshop führte das Seminar "Inter-/Transkulturalität" ins Linden-Museum Stuttgart - im... Weitere Infos zur Ausstellung: Linden-Museum Stuttgart Foto: Studierende und Team nach dem Workshop im Lindenmuseum (Aufnahme: Ch. Dätsch).]]> Wed, 10 Jul 2019 09:14:00 +0200 "Essentials" des Cultural Leadership http://kulturmanagement.ph-ludwigsburg.de/index.php?id=13361&tx_ttnews%5Btt_news%5D=11230&cHash=2ffcacbe554fe29e6bf9e5143e3f9aaf Jetzt im Springer Verlag erschienen: Eine neue Einführung von Prof. Dr. Andrea Hausmann macht die... alle Beschäftigten in Kulturbetrieben betrifft. Buchinformation: Andrea Hausmann (2019): Cultural Leadeship I:Begriff, Einflussfaktoren und Aufgaben der Personalführung in Kulturbetrieben, Kulturmanagement kompakt (Essentials), ISBN 978-3-658-26674-5, 14,99 Euro (E-book: 4,99 Euro). ]]> Tue, 02 Jul 2019 22:30:00 +0200 Thomas Knubben Mitglied im PEN http://kulturmanagement.ph-ludwigsburg.de/index.php?id=13361&tx_ttnews%5Btt_news%5D=11229&cHash=1e82b63cfd7c2f9607cfa0d387b7f450 Auf der diesjährigen Jahrestagung in Chemnitz wurde Prof. Dr. Thomas Knubben in das PEN-Zentrum... Poets, Essayists, Novelists", ist einer der bekanntesten internationalen Autorenverbände. Auf internationaler Ebene fungiert er als Dachverband für Zentren in 102 Ländern und ist beratendes Mitglied der UNESCO. Das PEN-Zentrum Deutschland vereint deutsch schreibende oder in Deutschland lebende Schriftsteller, Übersetzer und andere Personen, die sich bedeutende Verdienste um die Literatur erworben haben. Die Aufnahme erfolgt auf Vorschlag von mindestens zwei Mitgliedern der Vereinigung in geheimer Wahl. Das PEN-Zentrum Deutschland wurde 1924 gegründet und war nach dessen erzwungenen Auflösung in der Nazi-Zeit als Deutscher P.E.N. im Exil unter seinem Präsidenten Heinrich Mann wichtiges Sprachrohr der Schriftsteller, die in das Exil gehen mussten, und vielerorts Ankerpunkt für bedrängte Autoren. 1947 neu errichtet, während des Kalten Kriegs in zwei getrennte Sektionen für die Bundesrepublik und die DDR geteilt und seit 1998 wieder vereint, setzt sich der PEN für politische, rassisch, religiös oder wegen ihres Geschlechts oder ihrer Herkunft Verfolgte ein, insbesondere für Schriftsteller, Journalisten und Publizisten in aller Welt. Hierfür unterhält der PEN, gefördert von den Bundesbeauftragten für Kultur und Medien, seit 20 Jahren das Programm „Writers in Exile“. Es bietet verfolgten Schriftstellern die Möglichkeit, bis zu drei Jahre in Deutschland zu leben, wieder Ruhe und Konzentration zu finden und ihrem Beruf, dem Schreiben, nachzugehen zu können. Sowohl der Internationale P.E.N. wie auch das Pen-Zentrum Deutschland veranstalten jährlich einen Kongress. Die nächste Jahrestagung der deutschen Sektion findet von 7. bis 10. Mai 2020 in Tübingen statt. Foto: PEN-Zentrum Deutschland]]> Tue, 02 Jul 2019 18:19:00 +0200 Freier Eintritt ins Museum? http://kulturmanagement.ph-ludwigsburg.de/index.php?id=13361&tx_ttnews%5Btt_news%5D=11227&cHash=9833eb6c5f60543aacfba24c8db71297 Der dritte Kulturdiskurs am Mittwoch, 3. Juli, 18 Uhr, mit Dr. Heike Scholz widmete sich dem Thema...

Text: Hannah Becker / Anna-Lena Reulein Foto: Julia Hartmann ]]>
Tue, 02 Jul 2019 17:25:00 +0200
Kulturvielfalt am Bodensee http://kulturmanagement.ph-ludwigsburg.de/index.php?id=13361&tx_ttnews%5Btt_news%5D=11195&cHash=5b5c7a57e684dc95000071117844f772 Auf zu neuen Ufern: Die diesjährige Wochenexkursion führte 21 Zweitsemester in die Kultur- und... In Bregenz gewannen sie einen Einblick in die kuratorische Arbeit des Kunsthaus Bregenz (KUB) und in die Geschichte des Landes Vorarlberg im „vorarlberg museum“. Bei einem Besuch im spartenübergreifenden Kreuzlinger Kulturzentrum „Kult-X“ erfuhren sie einerseits von den praxisnahen Herausforderungen, die mit dem Aufbau eines solchen Kulturzentrums einhergehen, andererseits präsentierte die neue Leiterin Christine Forster auch die zukünftigen Projektideen.

 

Für die Unterstützung der Exkursion sprechen die Studierenden dem Alumniverein des Instituts für Kulturmanagement, dem Kulturnetz e.V., ihren ganz besonderen Dank aus.

 

Text: Hannah Becker, Carl Postelmann, Caroline Trotot Foto: privat  ]]>
Fri, 21 Jun 2019 17:15:00 +0200