NachrichtNachricht

Ein Blechbläserfestival für Stuttgart

18.04.2019

Projektseminar: Für das "1st CITY BRASS Festival Stuttgart" kooperieren Studierende des Masterstudiengangs mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart


Es ist ein echter Anfang: Stuttgart soll ein „1st CITY BRASS Festival“ bekommen. Das ist die Idee und der erklärte Wille der vier Blechbläserprofessoren der Hochschule für Musik und darstellende Kunst (HDMK) in Stuttgart Christian Lampert, Wolfgang Bauer, Henning Wiegräbe und Stefan Heimann, die ein solches Festival gemeinsam mit einem Projektseminar aus elf Studierenden des Master-Studiengangs Kulturwissenschaft und Kulturmanagement im Juli 2020 erstmals auf die Beine stellen wollen (Projektleitung: Dr. Petra Schneidewind.).

 

Sowohl die Konzeption als auch die Organisation des Festivals soll nach Möglichkeit gemeinsam durchgeführt werden: Neben einem Wettbewerb für Blechbläser ist auch daran gedacht, unterschiedliche Konzert- und Workshop-Formate zu verwirklichen. Außerdem wünschen sich die Initiatoren, das Festival nicht nur einmalig durchzuführen, sondern es als festes zweijährlich stattfindendes Ereignis im Stuttgarter Kulturleben zu etablieren.

 

Nach einem ersten umfassenden Briefing durch Wolfgang Bauer, Professor für Trompete an der HMDK, sind nun die Studierenden gefordert: Sie sollen  das „1st CITY BRASS Festival Stuttgart“ bis zu seiner Feuertaufe im Juli nächsten Jahres zu begleiten. Ihre Aufgaben erstrecken sich von der Konzeption über die Programmgestaltung, die Finanzplanung und Öffentlichkeitsarbeit bis hin zur tatsächlichen Umsetzung des Festivals. So groß wie der Arbeitsauftrag ist auch die Vorfreude auf die Aufgabe: Das Projekt verheißt eine lebendige Symbiose zwischen Kultur – in diesem Falle Blechblasmusik – und Management.

 

Foto: Ulrike Moser

Text: Peter Schurz


<< <- Zurück zu: Aktuelle Meldungen