Studienaufbau

Das Studium, das in deutscher Sprache angeboten wird, ist als Vollzeitstudium mit einem hohen Anteil von Präsenzveranstaltungen organisiert. Es müssen wöchentlich von Montag bis Freitag (in Ausnahmefällen auch Samstagvormittag) Lehrveranstaltungen besucht werden. Die dafür erforderliche Vorbereitungs- und Nachbereitungszeit ist Bestandteil des angerechneten Workloads. Insbesondere für Hausarbeiten, Klausuren und andere fortlaufende Prüfungsleistungen ist ausreichend Zeit einzuplanen.


Studiengebühren

Seit dem Sommersemester 2012 werden in Baden-Württemberg keine allgemeinen Studiengebühren mehr erhoben. Zu bezahlen sind die Einschreibungs- und Rückmeldegebühren der Hochschulverwaltung (pro Semester ca. 110 Euro). Darüber hinaus fallen punktuell Kostenbeteiligungen bei Instituts-Exkursionen und Seminar-Besuchen außerhalb der Hochschule an.


Prüfungsverfahren

Das Studium endet mit der Masterprüfung, die bei erfolgreichem Abschluss zum akademischen Titel „Master of Arts“ (M.A.) führt. Durch die Masterprüfung soll festgestellt werden, ob die Kandidaten die für die Berufspraxis erforderlichen Fachkenntnisse und Handlungskompetenzen erworben haben und ob sie die Fähigkeit besitzen, bei der Lösung von Managementproblemen wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse anzuwenden.

Die Masterprüfung setzt sich zusammen aus studienbegleitenden Prüfungsleistungen (z. B. Hausarbeiten, Klausuren, mündliche Prüfungen) sowie einer abschließenden Masterarbeit (von ca. 80 Seiten in maximal sechs Monaten). Einzelheiten regelt die Studien- und Prüfungsordnung.

Zulassungssatzung

Die Zulassungssatzung als pdf (vom 12.6.2008).

Studien- und Prüfungsordnung

Die Studien- und Prüfungsordnung als pdf (vom 22.5.2014).

Infos zur Studienpraxis

Die Informationen zur Studienpraxis als pdf (Stand: September 2015).