FAQs zur Bewerbung

FAQs zur Bewerbung

Häufig gestellte Fragen und Antworten ("frequently asked questions") zur Bewerbung für den Master-Studiengang "Kulturwissenschaft und Kulturmanagement" (Vollzeit):

 

1. Ich werde erst Ende des Sommersemesters 2018 meinen Bachelor-Abschluss haben. Da man sich bereits ab April für den Master-Studiengang bewerben kann, wollte ich wissen, ob auch eine Notenübersicht ausreicht, oder ob eine Bewerbung erst möglich ist, wenn man sein Bachelor-Zeugnis hat?

 

Sie können sich gerne auch mit einer Notenübersicht für den Master-Studiengang Kulturwissenschaft und Kulturmanagement bewerben. Bitte fügen Sie eine Bestätigung des Prüfungsamtes Ihrer Hochschule bei, aus der hervorgeht, bis wann Sie Ihr Studium abgeschlossen haben werden. Sie müssen in jedem Fall Ihr Bachelor-Zeugnis zur Einschreibung vorlegen bzw. bis Ende September nachreichen können. Sollten Sie das Zeugnis erst im November erhalten, können Sie leider nicht am Bewerbungsverfahren teilnehmen. 

 

2. Wie sieht der genaue Zeitplan des Bewerbungsverfahrens aus?

 

Ab Anfang April stehen die Bewerbungsformulare im Abschnitt Bewerbungsunterlagen auf dieser Webseite bzw. im Bewerbungsportal der Pädagogischen Hochschule bereit; ab dem 1. Mai ist im Bewerbungsportal auch eine Onlinebewerbung möglich. Ihre Bewerbung muss dann bis spätestens 30. Mai 2018 in Ludwigsburg eingegangen sein. Die Auswahlgespräche finden am 18. und 19. Juli 2018 statt, etwa zwei Wochen vorher erhalten Sie dazu eine Einladung. Ab Mitte August werden dann die ersten Zu- und Absagen verschickt, durch das Nachrückverfahren kann sich der endgültige Bescheid jedoch bis Ende September verzögern (Details finden Sie in der Zulassungssatzung). Die Vorlesungen beginnen dann Mitte Oktober.

 

3. Erhalte ich eine Bestätigung per Post oder E-Mail, wenn meine Bewerbungsunterlagen eingegangen sind?

 

Leider ist dies aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

 

4. Ich bin noch Schüler oder habe gerade mein Abitur bestanden und möchte „Kulturwissenschaft und Kulturmanagement“ in Ludwigsburg studieren. Ist dies möglich?

 

Leider nein. „Kulturwissenschaft und Kulturmanagement“ wird in Ludwigsburg nur als Master-Studium angeboten. Um sich für ein Master-Studium bewerben zu können, müssen Sie zuvor ein Erststudium (z. B. Bachelor-Studium) absolviert haben. In Ludwigsburg werden jedoch auch „Erststudiengänge“, z.B. der Bachelor-Studiengang Kultur- und Medienbildung (siehe  Website) angeboten, für die Sie sich bewerben können.

 

5. Ich habe keinen Bachelor-Abschluss, sondern einen anderen Hochschul- oder Berufsakademie-Abschluss – kann ich mich trotzdem für das Master-Studium bewerben?

 

Mit einem Magisterabschluss, einem Diplom einer Fachhochschule (z. B. Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen) oder einem Ersten Staatsexamen (z.B. der Pädagogischen Hochschule oder einer Juristischen Fakultät) können Sie sich ganz normal um einen Studienplatz bewerben.

 

Bei einem anderen Studienabschluss (z. B. Berufsakademie, Konservatorium u. ä.) müssen Sie nachweisen, dass Ihr Abschluss einem Hochschulabschluss mit einem Umfang von mindestens sechs Semestern bzw. mindestens 180 ECTS-Punkten entspricht (siehe Zulassungssatzung). Bitte wenden Sie sich an die Hochschule oder Berufsakademie, an der Sie studiert haben, um solch eine Bestätigung zu erhalten.

 

6. Welche Erststudiumsfächer sind Voraussetzung für eine Bewerbung?

 

Sie können sich bewerben, wenn Sie ein kunst- oder kulturwissenschaftliches, ein künstlerisches oder ein rechts-, verwaltungs- oder wirtschaftwissenschaftliches Hochschulstudium absolviert haben.

 

Einige Beispiele: Kunst-, Theater-, Film-, Musik- oder Medienwissenschaft; Kunstgeschichte; Geschichte; (angewandte) Kulturwissenschaft; Europastudien; (europäische) Kultur- und Ideengeschichte; Ethnologie; Philosophie; Literatur- und Sprachwissenschaften (z.B. Germanistik, Romanistik, Anglistik, Komparatistik, Skandinavistik); Kulturarbeit; Kulturgestaltung; Kulturwirtschaft; Verwaltungswissenschaft; Wirtschaftswissenschaften; BWL; Jura; Lehramt mit passendem Fach (siehe dazu Frage 7).

 

Wenn Sie ein naturwissenschaftliches Fach, Sozialwissenschaften, Sport oder Medizin studiert haben, ist die Aufnahme in der Regel nicht möglich, jedoch können laut Zulassungssatzung Absolventen solcher Studiengänge durch Einzelfallentscheidung der Aufnahmekommission zugelassen werden, wenn eine besondere „kulturelle Kompetenz“ nachgewiesen wird. Bitte nehmen Sie vor Ihrer Bewerbung Kontakt mit der Studienberatung auf, um dies zu klären.

 

7. Kann man sich mit einem abgeschlossenen Lehramtsstudium bewerben?

 

Ja, Sie benötigen mindestens das Erste Staatsexamen (das Zweite Staatsexamen ist NICHT erforderlich) und müssen entweder Deutsch, Kunst oder Musik als Fach belegt haben.

 

8. Wie hoch sind die Studiengebühren?

 

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat die allgemeinen Studiengebühren im Sommersemester 2012 abgeschafft. Das Land bezahlt den Hochschulen eine jährliche Kompensation auf Basis der bisherigen Einnahmen, die der Entwicklung der Studierendenzahlen angepasst wird.  

 

9. Was müssen ausländische Bewerber beachten?

 

Wenn Ihre Zeugnisse nicht in Deutsch, Englisch oder Französisch vorliegen, benötigen Sie für die Bewerbung beglaubigte Übersetzungen Ihrer Zeugnisse.

 

Zudem müssen Sie bereits bei der Bewerbung Ihre Deutschkenntnisse durch eine bestandene DSH-Prüfung („Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang“) oder eine vergleichbare Prüfung (TestDaF mit vier Punkten in jeder Kategorie; großes oder kleines Sprachdiplom des Goethe-Instituts oder der Kultusministerkonferenz, 2. Stufe; Oberstufenprüfung) nachweisen. Lehrveranstaltungen finden nur in deutscher Sprache statt, deshalb ist es nicht möglich, Deutschkenntnisse erst während des Studiums zu erwerben. Details zur DSH-Sprachprüfung finden Sie auf der Website des DAAD.

Nicht EU-Ausländer müssen der Ausländerbehörde ggf. nachweisen, dass sie die gesamte Dauer des Studiums finanzieren können. Details dazu finden Sie  hier. Außerdem werden diese Studierenden mit einer Studiengebühr rechnen müssen.

 

10. Wie sind die Vorlesungszeiten im Master-Studium Kulturwissenschaft und Kulturmanagement?

 

Die Vorlesungszeiten beginnen im Wintersemester Mitte Oktober und dauern bis Mitte Februar an, im Sommersemester von Mitte April bis Ende Juli.

 

11. Kann man sich auch zum Sommersemester bewerben?

 

Leider nein, Bewerbungen sind immer nur zum Wintersemester möglich.

 

12. Ich bin im letzten Jahr leider nicht genommen worden, kann ich mich auch ein zweites Mal bewerben?

 

Ja, selbstverständlich, Sie können sich beliebig oft bewerben.

 

13. Welche Form sollte der Lebenslauf haben und was sollte ich dabei nicht vergessen?

 

Im Abschnitt zu den Bewerbungsunterlagen finden Sie eine Vorlage für den tabellarischen Lebenslauf (Bewerbungen mit selbst erstellten Layouts sind leider nicht möglich). Bitte laden Sie eine der Vorlagen auf Ihren Rechner und füllen Sie die Felder mit Ihren Daten aus. Drucken Sie dann die Datei aus und legen Sie den unterschriebenen Ausdruck den Bewerbungsunterlagen bei.

 

Die Vorlage stellen wir Ihnen in zwei Formaten bereit: Als Word-Dokument (ab der Version Word 2000) sowie als PDF-Datei. Beide Datei-Formate können mit verschiedenen kostenlos verfügbaren Programmen auf nahezu allen Betriebssystemen (Windows, Linux, Mac) bearbeitet werden (z.B. auch LibreOffice oder OpenOffice).

 

Egal welches Programm Sie verwenden: Bitte verändern Sie auf keinen Fall das Layout (z.B. Schriftart, Schriftgröße, Farben) oder die Reihenfolge der einzelnen Punkte. Sie haben übrigens bei jedem Feld die Möglichkeit, nahezu unbegrenzt viel Text einzugeben. Auch in der Seitenzahl gibt es keine Beschränkung.

 

Sollten Sie technische Probleme haben, können Sie sich gerne an Frau Ellen Heidelberger wenden.

 

14. Kann ich mich auch Online bewerben?

 

Es wurde ein Online-Bewerbungsverfahren eingeführt: Bitte füllen Sie die Onlinebewerbung aus und senden diese ab. Bitte drucken Sie das Formular, auf dem dann Ihre Bewerbernummer steht, zwei Mal aus: Ein Mal für Ihre Unterlagen und einen Ausdruck fügen Sie den übrigen Bewerbungsunterlagen bei und senden diese auf dem Postweg zu.

 

15. Gibt es dieses Jahr wieder einen Studien-Informations-Tag, an dem man sich vor Ort in Ludwigsburg informieren kann?

 

Ja, auch dieses Jahr ist ein solcher Tag mit "Minivorlesungen" und der Möglichkeit, mit Professoren, Mitarbeitern, Studierenden und Absolventen ins Gespräch zu kommen, geplant. Details zum Termin am 26. April 2018 finden Sie zeitnah in der Rubrik Aktuelles. Ein Teil der Vorträge wird auch live im Internet übertragen.

 

16. Ich würde gerne mit Studierenden in Kontakt treten und mich über die Studienpraxis informieren - ist das möglich?

 

Ja, natürlich, z.B. am "Studien-Informations-Tag" (vgl. FAQ Nr. 15) oder auch per Mail. Wenden Sie sich am besten an die Studierendenvertreter oder stellen Sie Ihre Fragen im  Diskussionsforum des Instituts auf Facebook.

 

17. Ist der Studiengang akkreditiert?

 

Ja, der Studiengang wurde im September 2014 von der Akkreditierungskommission   Acquin ohne Auflagen bis 30. September 2021 erneut akkreditiert.

 

18. Wie hoch ist die Bewerberzahl?

 

In den letzten Jahren sind für die 25 Studienplätze jeweils ca. 200 Bewerbungen eingegangen.

 

19. Ist während des Studiums in Ludwigsburg ein Auslandsemester möglich?

 

Ja, das ist prinzipiell möglich. Neben einem ganzen Auslandssemester bei einer unserer Partnerhochschulen (oder einer Hochschule, die Sie vorschlagen) gibt es zudem die Möglichkeit, an von dem Institut und dessen internationalen Partnern initiierten Projekten teilzunehmen (meist zwei bis acht Wochen, beispielsweise in Finnland).

 

20. Sind die beiden Fächer „Kulturmanagement“ und „Kulturwissenschaft“ zu belegen, oder kann ich einen Schwerpunkt wählen?

 

Es sind Pflichtmodule aus beiden „Fächern“ (oder besser: Bereichen) zu belegen, jedoch können Sie bei den Wahlpflichtfächern in gewisser Weise einen kleinen Schwerpunkt setzen. Trotzdem lautet Ihr Abschluss (und Ihr Studiengang) immer „Kulturwissenschaft und Kulturmanagement“. Details zu den Wahlmöglichkeiten finden Sie hier.

 

21. Was wird von der schriftlichen Darlegung erwartet?

 

Die Auswahlkommission möchte keinen Motivationsbericht von Ihnen erhalten, also auch keine "Vorstellungen zum Berufsfeld des Kulturmanagers" wie noch in der Zulassungssatzung angegeben. Bitte schreiben Sie einen Aufsatz zu einem aktuellen kulturellen Thema Ihrer Wahl (z.B. über etwas, das derzeit in der Presse diskutiert wird oder über eine Fragestellung, die Ihnen während eines Praktikums aufgefallen ist, oder über aktuelle Probleme in einem Kulturbetrieb). Diese schriftliche Darlegung wird nach der Aktualität und Relevanz der Darlegung bewertet, der fachlichen Kompetenz, der Stringenz der Argumentation, der Reflexivität, der Originalität und dem Ausdrucksvermögen. Der Aufsatz sollte ca. zwei DIN A4-Seiten umfassen und muss nicht wissenschaftlich abgefasst sein (also auch kein Literaturverzeichnis etc.) enthalten. Texte, die Sie aus anderen Quellen entnommen haben, sollten natürlich als Zitate gekennzeichnet sein; Quellenangaben sollten Sie dann hinzuzufügen, wenn diese für das Textverständnis erforderlich sind.

Haben Sie weitere Fragen?

Ulrike Moser
Institut für Kulturmanagement
Sekretariat und Prüfungsamt

Telefon: 07141/140-411
Mail: moser(a)ph-ludwigsburg.de