Promotionen

Promotionsmöglichkeiten

Seit 1997 besteht die Möglichkeit, am Institut für Kulturmanagement der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg zum Dr. phil. promoviert zu werden. Die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg war die erste Hochschule in Deutschland, die speziell für das Fach Kulturmanagement eine Promotion möglich machte. Diese Promotionsmöglichkeit ist vor allem ein Angebot an die Absolventinnen und Absolventen des Master-Studiums "Kulturwissenschaft und Kulturmanagement". Sie steht unter bestimmten Voraussetzungen aber auch anderen Interessenten offen. 


Die wichtigsten Voraussetzungen für eine Promotion am Institut für Kulturmanagement sind u. a.:

1. Ein Studienabschluss im Fach Kulturmanagement mit einer Regelstudienzeit von mindestens vier Studienjahren an einer Hochschule mit Promotionsrecht oder

2. ein Abschluss in einem weiterführenden Masterstudiengang im Fach Kulturmanagement an einer Hochschule mit Promotionsrecht.


In beiden Fällen sind überdurchschnittliche Prüfungsergebnisse erforderlich.


Bewerberinnen und Bewerber, die weder in einem grundständigen (1) noch in einem weiterführenden Studiengang (2) das Fach Kulturmanagement studiert haben, aber sonst alle Voraussetzungen erfüllen (Regelstudienzeit von vier Jahren bzw. Aufbaustudium sowie überdurchschnittliches Prüfungsergebnis) können zur Promotion angenommen werden, sofern sie sowohl ein kulturwissenschaftliches als auch ein wirtschaftswissenschaftliches Studium nachweisen können (z.B. Kunstgeschichte und BWL). Dabei ist es unerheblich, welches Fach als Haupt- und welches als Nebenfach studiert worden ist. Dagegen ist eine Annahme als Doktorand nicht möglich, wenn nur ein kultur- oder ein wirtschaftswissenschaftliches Fach studiert wurde.


Das Promotionsverfahren sieht eine Dissertation im Fach Kulturmanagement vor, der - nach Annahme durch den Fakultätsrat - ein Rigorosum oder eine Disputation folgt. Das Rigorosum besteht aus einer mündlichen Prüfung im Hauptfach Kulturmanagement (60 Minuten) sowie einer weiteren mündlichen Prüfung im zweiten Hauptfach (ebenfalls 60 Minuten) oder wahlweise in zwei Nebenfächern (jeweils 30 Minuten). Die Disputation dauert zwischen 60 und 90 Minuten und beginnt mit einem etwa 20-minütigen Bericht über die Dissertation.


Interessenten senden bitte ein Exposé mit dem Thema der geplanten Arbeit sowie eine Darstellung des Standes der aktuellen Forschung dem als Betreuer gewünschten Professor des Instituts zu. Bitte beachten Sie dabei, dass eine Dissertation eigene Forschungsergebnisse in angemessener Form und angemessenem Umfang darlegen muss. In einem ersten persönlichen Gespräch können dann weitergehende Fragen besprochen werden. Bitte vereinbaren Sie hierzu mit dem Institutssekretariat einen Sprechstundentermin.

Downloads

Promotionsordnung der PH Ludwigsburg