IP Conference 2011/12

Intensive Programme: Culture as a creative resource for future Europe

Kultur als kreative Ressource im zukünftigen Europa – das ist das Kernthema, das Dozenten und Studierende vom Institut für Kulturmanagement Ludwigsburg zusammen mit ihren Kollegen und Kommilitonen von der finnischen Partnerhochschule HUMAK, der Neofit Risky-Universität in Blagoevgrad, Bulgarien, sowie der Jagellonian University in Krakau (Polen) in einem auf drei Jahre angelegten Studienprogramm untersuchen und diskutieren.

Hintergrund ist die Initiative der Europäischen Kommission von 2007, in der sie eine „europäische Kulturagenda im Zeichen der Globalisierung“ forderte. Schon zuvor hatte sie in der Studie „The Economy of Culture in Europe“ die besonderen Potenziale der Kultur- und Kreativwirtschaft unterstrichen und in ihren ökonomischen Dimensionen zu erfassen versucht.


Nach drei erfolgreichen Tagungen in Finnland, Bulgarien und Polen wird sich der Kreis vom 13.02.2012 bis zum 24.02.2012 im Institut für Kulturmanagement schließen. So werden sich Dozenten und Studierende der Hochschulen weiterführend austauschen und den Begriff der Kultur als Ressource in all seinen Facetten untersuchen.