Carnegie Mellon

Carnegie Mellon University

Der Austausch mit der Carnegie Mellon University findet in beide Richtungen statt. Zum einen ist Dan J. Martin, der Pittsburgher Direktor des Arts Management Programms, Lehrbeauftragter des Instituts für Kulturmanagement in Ludwigsburg. Zum anderen verbringen regelmäßig Studierende aus Ludwigsburg ein Semester in Pittsburgh.

Die "H. John Heinz III School of Public Policy and Management" ist ein Institut an der Carnegie Mellon University (CMU) in Pittsburgh. Seit ihrer Gründung 1968 liegt der Fokus der "Heinz School" auf Politik, Management und Informationstechnologie. Als Teil des Public Policy Konzeptes ist das Arts Management Programm in die Heinz School integriert. Das Master of Arts Management Programm der CMU ist einer der renommiertesten Kulturmanagementstudiengänge in den USA.


In den Hauptkursen werden den Studierenden Managementwissen, Informationstechnologie, Finanzierungskonzepte und Kommunikationsfähigkeiten für kommerzielle und gemeinnützige Kulturbetriebe vermittelt. Durch Wahlkurse kann sich der Student  auf sein spezielles Interessensgebiet spezialisieren. Zudem besteht die Möglichkeit, im Rahmen der Kooperation zum College of Fine Arts und der School of Drama an der Carnegie Mellon University Kurse in den Darstellenden oder Bildenden Künsten zu belegen.


Grundsätzlich ist der Unterricht praxisorientiert aufgebaut. Theoretisches Wissen wird durch Anschauungsbeispiele im Berufsfeld untermauert. Spezielle Forschungsschwerpunkte von Dan J. Martin, dem Direktor des Arts Management Programms, sind die Anwendung von Informations- und Computertechnologien im Arts Management Prozess sowie die Struktur und die Organisation des Boards in Kulturinstitutionen.

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr.  Thomas Knubben


Institut für Kulturmanagement
Tel. 07141-140-411

klein(a)ph-ludwigsburg.de

Ein Semester in den USA