Erwin Krottenthaler

Literaturhaus Stuttgart

Mein Einstieg in das Berufsleben war, kann ich im Nachhinein sagen, wohl etwas unkoordiniert und auch nicht ganz stringent. Nach dem Aufbaustudium Kulturmanagement (MA) an der PH Ludwigsburg, hat sich jedoch ein Berufsfeld eröffnet, in dem sich alle bisherigen Erfahrungen wunderbar zusammengefügt haben.

 

Im Einzelnen:

 

Frisch von der Schule begann ich in München eine Ausbildung zum Bankkaufmann. Erfolgreich abgeschlossen, studierte ich anschließend in Bamberg Diplom-Sozialpädagogik. In diesem Bereich arbeitete ich von 1995 – 1999 als Diözesanreferent und Geschäftsführer der katholischen Jugendverbände im Bistum Eichstätt. Nach einem ausgedehnten Mexikourlaub, entschloss ich mich im Frühjahr 1999, noch einmal zu studieren. Wesentlicher Schwerpunkt des zweijährigen Aufbaustudiums in Ludwigsburg war der Bereich Literaturvermittlung. Hierzu zählte unter anderem ein Praktikum im Literaturhaus München. und die Mitarbeit am „deutsch-jüdischen Literaturforum und internationalem Symposium – 100 Jahre Rose Ausländer“ an der PH Ludwigsburg. Auch meine Magisterarbeit zum Thema „Literaturmuseen – Von der Gedenkstätte zum Edutainment-Center“ befasste sich mit der Situation literaturvermittelnder Einrichtungen im Spannungsfeld zunehmender ökonomischer und gesellschaftlicher Veränderungen.

 

Während der Studienzeit, arbeitet ich als wissenschaftlicher Assistent am Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) in Stuttgart. Hier war ich unter anderem mitverantwortlich für die Planung, Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Workshops und Seminaren, die sich grob gesagt mit „Neuen Arbeits- und Organisationsmodellen“ befassten.

 

Kurz und knapp:

 

Nach den Magisterprüfungen wurde mir im Literaturhaus Stuttgart eine Stelle angeboten, die über Mittel der Bosch und Breuninger Stiftung finanziert wird. Das ursprünglich definierte Arbeitsgebiet hat sich nach 6 Monaten erheblich ausgeweitet. Neben der Koordination der Projekte „Schreibwerkstätten für Jugendliche“ und „Leseförderung für Kinder“ bin ich zuständig für alle kaufmännischen Angelegenheiten. Zusammengefasst, meine Ansprechpartner sind Jugendliche, Kinder, Bankkaufleute, Steuerberater, Sponsoren und natürlich auch Autoren und Übersetzer.

 

Wer mehr erfahren will, einfach melden oder vorbeikommen!

Kontakt

Literaturhaus Stuttgart
Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart

Fon: 0711/22021741
Fax: 0711/22021748
Mail: krottenthaler@literaturhaus-stuttgart.de