Tobias Wilhelm

Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart

Ich bin Bassist in der Band The Dorians, habe Lehramt für GHS mit den Fächern Musik, Deutsch und Sport studiert und danach das Magisteraufbaustudium Kulturmanagement belegt. Im Anschluss daran habe ich bei einer Veranstaltungsagentur gearbeitet und war v.a. zuständig für Programm, Sponsoring und Organisation des Jazzfestivals LBBW jazzopen stuttgart. Seit Mai 2002 bin ich Referent für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit im Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart.

 

Das alles klingt nicht unbedingt nach weitsichtiger Karriereplanung?
Stimmt. Ist aber spannend.

 

Im Naturkundemuseum bin ich schwerpunktmäßig zuständig für den Bereich Marketing. Der Hauptanteil dabei ist das Beschaffungsmarketing, d.h. Sponsoring und Fundraising. Außerdem gehört zu meinen Aufgaben: Werbung, Projektbegleitung für externe Ausstellungen, die interne Kommunikation (sehr spannend!) und das Veranstaltungsmanagement (inzwischen fest im Veranstaltungskalender Stuttgarts etabliert: das Sommerfest im und um das Schloss Rosenstein. Sehr empfehlenswert weil tolle Atmosphäre).

 

Das Naturkundemuseum Stuttgart besteht aus den beiden Häusern Am Löwentor und Schloss Rosenstein. Diese Tatsache zu kommunizieren ist übrigens eine meiner Hauptaufgaben der nächsten Zeit. Für viele Besucher ist dieser Zusammenhang nicht klar. Wir wollen erreichen, dass beide Häuser gleichermaßen unter dem Begriff Naturkundemuseum bekannt werden. Am Löwentor werden  Fossilfunde aus der erdgeschichtlichen Vergangenheit gezeigt. Viele, viele alte Knochen... Highlights sind die Skelette und Rekonstruktionen des u.a. in Stuttgart-Degerloch gefundenen Plateosaurus, eines der ältesten Dino-Funde überhaupt (ca. 220 Mio. Jahre alt). Der Steinheimer Schädel (ca. 250.000 Jahre alt), der den Missing Link zwischen Neandertaler und Homo sapiens darstellt ist einer der „wertvollsten“ Funde der ganzen Sammlung. Im Schloss Rosenstein geht es aktueller (und auch farbiger) zu. Hier liegt der Schwerpunkt auf der „rezenten“, d.h. nicht fossilen Tier- und Pflanzenwelt und den dazugehörigen Lebensräumen.

 

Bleibt zu sagen, dass ich immer wieder begeistert bin, wenn ich mit den zuständigen Wissenschaftlern und Präparatoren durch die Magazine gehe und sehe, was da alles in den Kellern schlummert: Faszinierende Fossilfunde , tausende wunderschöne Insekten (ja, tatsächlich!) und andere Tiere und Pflanzen und nicht zuletzt die Geschichten, die an den Objekten, den Findern und den zuständigen Wissenschaftlern hängen.

 

Wenn ich nicht im Museum bin, verbringe ich die meiste Zeit mit meiner Familie. Wenn mein Sohn Tim Sami (2 Jahre alt) mich besucht, ist er restlos begeistert von den vielen Tieren. Am meisten aber interessiert ihn der kleine Grabungsbagger...

Foto: ruuf records, Ulm

Kontakt

Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart
Rosenstein 1
70191 Stuttgart

Tel: 0711/ 8936 104
Fax: 0711/ 8936 100

Mail: wilhelm.smns@
naturkundemuseum-bw.de


www.naturkundemuseum-bw.de/stuttgart