Stimmen

Christiane Schützer

Absolventin des Kompetenzbereichs Kulturfinanzierung

 

"Die Möglichkeiten einer erfolgreichen und professionellen Kulturarbeit koppeln  sich vor dem Hintergrund knapper werdender öffentlicher Kassen zunehmend an die Voraussetzung ihrer soliden Finanzierung.Praxisnah und umfassend informiert das Kontaktstudium Kulturfinanzierung über die verschiedenen Möglichkeiten öffentlicher und privater Finanzförderung. In zehn folgerichtig aufeinander aufbauenden Seminaren vermittelte es mir als ideale Ergänzung zu meiner täglichen Arbeit im Kulturbetrieb weit über das solide Basiswissen hinaus einen umfassenden Überblick über die aktuellen Entwicklungen der Finanzierung im Kulturbereich. Vielen herzlichen Dank."

 

 

Corinna Suceveanu

Absolventin des Kompetenzbereichs Kulturmanagement Allgemein


"Das Kontaktstudium in Ludwigsburg ist für mich die ideale berufsbegleitende Weiterbildung im Bereich Kulturmanagement. In angenehmer, kollegialer Atmosphäre besprechen die Teilnehmer und Dozenten praxisnahe Methoden und Beispiele, und tauschen wertvolle Praxistipps untereinander aus. Spannende Gruppenarbeiten runden das Ganze ab.
Das Kontaktstudium stellt für mich eine wertvolle persönliche und berufliche Erfahrung dar, die ich jedem jederzeit wärmstens weiterempfehlen würde."

www.innovation.mfg.de/de

 

 

Ulrich Stelter

Absolvent des Kompetenzbereichs Kulturbetriebssteuerung

 

"Der Studiengang Kulturbetriebssteuerung bietet ein gutes Basiswissen in betriebswirtschaftlichem Denken für den Kulturbetrieb. Angereichert wird dieses Basiswissen durch viele Beispiele aus der Praxis und Anwendungen für die Praxis durch kompetente Referenten."

 

 

Dr. Alexandra Kaiser

Absolventin des Kompetenzbereichs Kulturmanagement Allgemein

 

"Als Geisteswissenschaftlerin habe ich im Kontaktstudium am Institut für Kulturmanagement eine andere Denk- und Zugangsweise kennengelernt. Die Möglichkeit, Aufgaben und Projekte von verschiedenen Seiten aus zu betrachten und anzugehen, ist bereichernd und hilft mir sehr in meinem neuen Job."

Pfinzgaumuseum, Karlsruhe-Durlach