Stadtmuseum Karlsruhe 2015Stadtmuseum Karlsruhe 2015

Stadtmuseum Karlsruhe 2015

Stadtmuseum neu denken- so lautete die Aufgabe des zweiten Studierendenprojekts, das im vergangenen Sommersemester startete. In Kooperation mit dem Stadtmuseum Karlsruhe und unter Leitung von Prof. Dr. Armin Klein entwickelten 14 Studierende erste Ideen für eine neue Dauerausstellung des Museums im Karlsruher Prinz-Max-Palais. Die alte Präsentation ist, auch in den Augen der stellvertretenden Museumsleiterin Alexandra Kaiser, in die Jahre gekommen und soll den aktuellen Herausforderungen und Entwicklungen des modernen Museumsbetriebs angepasst werden.

 

Mit diesem Auftrag im Gepäck machten sich die angehenden Kulturmanagerinnen ans Werk: Aufgeteilt in vier Arbeitsgruppen erstellten sie eine Analyse potenzieller Zielgruppen und nahmen die Konkurrenz am Standort Karlsruhe unter die Lupe. Im Rahmen einer Benchmark-Analyse ließen sie sich unter anderem von den kreativen Ausstellungskonzepten der Stadtmuseen in Ludwigsburg und Waiblingen inspirieren. Außerdem wurden Potenziale neuer Ausstellungsformate wie beispielsweise Outreach-Angebote diskutiert und die aktuellen Anforderungen an ein Service-Angebot im Museum beschrieben.

 

Am Ende des Semesters stand eine Vielzahl neuer Ideen, die das Bild des Karlsruher Stadtmuseums von morgen prägen könnten: Das Stadtmuseum als Ort des Dialogs oder als Anlaufstelle für Neubürger und Studenten Vorschlägege, die es im kommenden Wintersemester von den Studierenden weiter auszuarbeiten gilt.