Matthias KösterMatthias Köster

Matthias Köster

Referent des Geschäftsführenden Kaufmännischen Direktors der Tiroler Landestheater und Orchester GmbH Innsbruck

Im Rahmen meiner Masterarbeit beschäftigte ich mich gemeinsam mit meinem Kommilitonen Johannes Wollasch mit der Einführung eines Management Informationssystems am Deutschen Theater Göttingen; betreut wurden wir dabei von Frau Dr. Petra Schneidewind. Im Zuge dieser intensiven Arbeit wusste ich bald, dass ich in der Schnittstelle zwischen Zahlen und Kunst am Theater eine für mich passende Nische gefunden hatte.

 

Zunächst war es mir jedoch ein Anliegen, den Theaterbetrieb von Grund auf zu erleben und zu verstehen. Daher bewarb ich mich gezielt auf Positionen im Künstlerischen Betriebsbüro und hatte das Glück, in Paderborn eine passende Stelle zu finden. Als künstlerisch-organisatorische Schaltzentrale zeichnete ich unter anderem verantwortlich für die Raum- und Termindisposition sowie die Probenplanung, Koordination von Gastspielen und Sonderveranstaltungen. In intensiven zweieinhalb Jahren lernte ich das Theater, seine Akteure und Prozesse kennen und fand Antworten etwa auf die Fragen, wer sich auf einer Bauprobe streitet (alle!), wie viele Beleuchter es braucht, eine Glühbirne zu wechseln (zwei!), und was eigentlich Dramaturgen tun (hier musste ich versprechen, das Geheimnis für mich zu behalten).

 

Seit einem Jahr bin ich nun Referent des Geschäftsführenden Kaufmännischen Direktors der Tiroler Landestheater und Orchester GmbH Innsbruck (TLT). Vor herrlichem Alpenpanorama entsteht hier in unmittelbarer Nachbarschaft des Theaters das Haus der Musik Innsbruck (HdM). Als Betreiberin des HdM verwaltet das TLT das Haus und seine Nutzung. Es ist darüber hinaus Aufgabe des TLT, das HdM zu einer lebendigen Begegnungsstätte für Künstler, Musiker, Schauspieler, Lehrende, Studierende und Musikinteressierte in Tirol zu entwickeln und als Veranstaltungsstätte sowie als Kulturzentrum zu etablieren. In eben diese Aufgabe bin ich vielfältig involviert. So entwickle ich beispielsweise derzeit das Vermietungsgeschäft – von internen Prozessen bis zur Preisgestaltung, koordiniere die Gestaltung des Wegleitsystems oder die Findung des Gastronomen im Rahmen eines europaweiten Ausschreibungsverfahrens. Ebenso vielfältig sind die Aufgaben am TLT. Hier reicht das Aufgabenfeld von Gastspielkalkulation über die Ausgestaltung einer internen Leistungsverrechnung hin zu Betreuung einer vom WIFO durchgeführten Studie zur Umwegrentabilität.

 

Die anfängliche Vermutung der passenden Nische hat sich in vollem Umfang bestätigt.