NachrichtNachricht

Weiterbildung für Bibliothekare

21.07.2020

Das Kontaktstudium Kulturmanagement kooperiert seit Juli 2020 mit dem Kontaktstudium Bibliotheks- und Informationsmanagement der Hochschule der Medien in Stuttgart


Medienarbeit, Besucherforschung, strategisches Kulturmarketing: Diese Begriffe mögen auf manche Bibliothekare noch wirken, als hätten sie mit ihrem Kerngeschäft wenig zu tun. Doch die Frage nach dem Umgang mit dem Publikum und nach strategischem Management hat auch die Bibliotheken erreicht - allen voran öffentliche Bibliotheken in kommunaler Trägerschaft. Diesen Trend greift eine Kooperation zwischen dem Kontaktstudium Kulturmanagement und dem Kontaktstudium Bibliotheks- und Informationsmanagement der Hochschule der Medien in Stuttgart-Vaihingen auf: Beide arbeiten von Juli an in ihrem Seminarangebot zusammen. 

 

Von der neuen Kooperation erhofft sich die Leiterin des Kontaktstudiums Bibliotheks- und Informationsmanagement, Prof. Cornelia Vonhof, die Möglichkeit für Berufstätige in Bibliotheken, "über den Bibliotheks-Tellerrand" zu schauen. Den sparten- und fächerübergreifenden Ansatz des Ludwigsburger Kontaktstudiums Kulturmanagement betont dessen Leiterin Dr. Petra Schneidewind: Die Weiterbildung in Ludwigsburg ist interdisziplinär aufgestellt und praktiziert bewusst die Kooperation von Geistes- und Wirtschaftswissenschaften.

 

Die offene Struktur beider Angebote ermöglicht den Studierenden zudem den problemlosen Austausch von Modulen: So können Studierende des Kontaktstudiums Bibliotheks- und Informationsmanagement der HdM ein Modul belegen, das aus dem regulären Ludwigsburger Studienangebot passgenau zusammengestellt wurde, und das Fragen des Kulturmarketings in den Blick nimmt.

 

Weitere Informationen geben: 

 

Prof. Cornelia Vonhof, HdM, Studiengang Informationswissenschaften

Dr. Petra Schneidewind, PH Ludwigsburg, Institut für Kulturmanagement

 

Foto: Bibliothek und Information, Ausgabe 07/2020

 

 

 

 

 

 


<< <- Zurück zu: Aktuelle Meldungen