NachrichtNachricht

Frisches Outfit für die Zukunft

13.10.2020

Relaunch einer Kulturzeitschrift: In einem Projekt arbeiten Ludwigsburger Masterstudierende mit der "Schwäbischen Heimat" zusammen (Leitung: Prof. Dr. Thomas Knubben).


Der Zeitschriftenmarkt ist seit einigen Jahren einem tiefgreifenden Wandel unterworfen. Einerseits sinken die Auflagen vieler eingeführter Periodika, andererseits kommen immer wieder neue Special Interest-Titel auf den Markt. Einigen, auch aus kulturwissenschaftlicher und -managerialer Sicht spannenden Zeitschriften gelingt es sogar, erfolgreich neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

 

Ein Studienprojekt des Instituts beschäftigt sich mit dem seit 70 Jahren in Stuttgart erscheinenden Kulturmagazin „Schwäbische Heimat“ (Leitung: Prof. Dr. Thomas Knubben). Die Zeitschrift ist sehr gut eingeführt und behandelt Themen, die an der Schnittstelle von kulturellen, ökologischen und erinnerungspolitischen Fragestellungen aktuell sind. Sie hat noch immer eine respektable Auflage, von denen viele Kulturblätter nur träumen können, steht aber vor Umbrüchen und verlangt, so die Ausgangsthese, einen Relaunch im redaktionellen Zuschnitt, im graphischen Erscheinungsbild und in der Vertriebsstruktur – alles Aufgaben, die für angehende Kulturmanagerinnen und -manager wie geschaffen sind.

 

Das Projekt begann im Sommersemester mit einer kritischen Analyse der aktuellen Gegebenheiten und einem Austausch mit Experten aus dem Feld. Dem folgten Recherchen zu anregenden Best-Practice-Fällen und die Entwicklung von Eckpunkten für einen Erfolg versprechenden Relaunch. Im Wintersemester sollen die Ergebnisse zusammengeführt und in Zusammenarbeit mit einem ausgewiesenen Grafiker ein Musterheft in neuem Zuschnitt und neuem Layout gestaltet werden.


Text: Thomas Knubben

Foto: Cover der "Schwäbischen Heimat" / Institut für Kulturmanagement


<< <- Zurück zu: Aktuelle Meldungen