NachrichtNachricht

Kultur, statistisch aufbereitet

01.12.2018

Der "Weltkulturatlas - Kultur in Zeiten der Globalisierung", herausgegeben von Thomas Knubben, Erich Schöls und Uli Braun, erscheint am 11. Januar in der av Edition Stuttgart


Daten, Daten, Daten - die vielbeschworene Informations- und Wissensgesellschaft ist zuallererst eine Datengesellschaft. Von dieser These geht der von Prof. Thomas Knubben, Prof. Uli Braun und Prof. Erich Schöls (beide Fakultät für Gestaltung der Hochschule Würzburg) herausgegebene Band "Weltkulturatlas - Kultur in Zeiten der Globalisierung. Daten, Geschichten, Grafiken, Analysen" aus, der am 11. Januar 2019 in der av Edition erscheinen wird.

 

Dass die "Datafizierung" alle Lebensbereiche, auch den Kultursektor, durchdringt, gehört ebenso zu ihren Beobachtungen wie jene, dass Digitalisierung und Medialisierung den Besucher zunehmend von einer Präsenz vor Ort entbinden, um Kulturangebote wahrzunehmen, und auch, dass die Angebote mehr und mehr von ihrer geografischen Herkunft entbunden werden: Der Austausch ästhetischer Ansätze wächst und beschleunigt sich zusehends.

 

Vorangegangen war dem Band ein Studierendenprojekt, in dem sich 13 Studierende des Instituts für Kulturmanagement gemeinsam mit 17 Kommilitoninnen und Kommilitonen der Fakultät Gestaltung der Hochschule Würzburg-Schweinfurt ein Jahr lang der Frage widmeten, wie die so wahrgenommenen kulturellen Aktivitäten und Phänomene in ihrer globalen Dimension datentechnisch solide erfasst und in Infografiken dargestellt werden könnten. Am Ende waren mehr als zwei Dutzend Geschichten und Grafiken zu verschiedenen Aspekten der Kultur im globalen Vergleich entstanden; sie werden im Band von acht Beiträgen aus der Feder Würzburger und Ludwigsburger Professoren und Forschender über Aspekte wie Data Science, "Statistical Literaricy", visueller Dialektik oder Informationsethik ergänzt.

 

Der Band lädt nun zum Blättern und Betrachten, aber auch zum Nachdenken über Phänomene einer kulturellen Kommunikations- und Selbstbeschreibung ein, die sich in den Globalisierungstendenzen von Institutionen, künstlerischen Aktionen und politischen Welterbediskursen mit der Logik der Statistik als scheinbar sicherstem aller wissenschaftichen Erkenntnismodi vermischen. Auf einer Metaebene regt er so auch zum Nachdenken über die Tätigkeit des empirischen forschenden (Kultur-)Wissenschaftlers an. 

 

 

Buchinformation:
Knubben, Thomas / Erich Schöls / Uli Braun (Hrsg.) (2018): Weltkulturatlas. Kultur in Zeit der Globalisierung. Daten, Geschichten, Grafiken. Stuttgart, 165 Seiten,  29 € (ab 11. Januar 2019)..

 

Foto: Buchcover, av Edition


<< <- Zurück zu: Aktuelle Meldungen