Neu: "Kulturelle Übersetzer"

29.03.2018

Der Sammelband "Kulturelle Übersetzer. Kunst und Kulturmanagement im transkulturellen Kontext" ist jetzt im Transcript Verlag erschienen - herausgegeben von Christiane Dätsch


Sind Künstler und Kultureinrichtungen kulturelle Übersetzer? Welche Rolle spielen im Kulturbetrieb Konzepte wie jenes der Transkulturalität? Mit diesen Fragen beschäftigt sich ein neu erschienener Sammelband, der zwischen Kunst, Kulturbetrieb und Kulturmanagement eine Brücke schlägt und den Begriff der (trans-) kulturellen Übersetzung für den Kulturbetrieb fruchtbar zu machen versucht. 

 

Diesen Brückenschlag ermöglichen Texte von insgesamt 22 Beiträgerinnen und Beiträgern aus Kulturwissenschaft und Kulturmanagement sowie sechs Interviews mit Kulturschaffenden; sie akzentuieren allesamt unterschiedliche Herausforderungen der "Übersetzung" im Kulturbetrieb. Geordnet in sechs Kapitel – zum Kunst- und Kulturbegriff, zum Künstler als Übersetzer, zum postkolonialen Diskurs, zum Wandel des Kanons angesichts von Migration, zum Thema Flucht und „Willkommenskultur“ sowie zu aktuellen Erkenntnissen des Kulturmanagements – beleuchten die Beiträge das Thema in seinen unterschiedlichen Facetten und beziehen es auf den Kulturbetrieb.

 

Den ersten Schwerpunkt legt der Band auf die Übersetzungsleistungen der so genannten schönen Künste – in Texten, Darstellungen, Tönen und Zeichen. Ein zweiter Schwerpunkt fokussiert Übersetzungsleistungen des Kulturbetriebs in Europa und in Deutschland: Wie tradieren, transformieren und vermitteln Kultureinrichtungen Konzepte der eigenen und fremder Kulturen - etwa gegenüber Miganten und Flüchtenden? Inwiefern ermöglicht ihre Vermittlungsarbeit einen Prozess der offenen Begegnung? Seinen dritten Schwerpunkt legt der Band auf aktuelle kulturmanageriale Fragestellungen und Handlungsfelder. Es wird gezeigt, inwiefern eine zunehmend global agierende Gesellschaft auf die Theorie und Praxis des Kulturmanagements zurückwirkt – etwa im internationalen Kulturmanagement oder im Kulturtorismus. Interdisziplinär ist der Band auch, weil die Beiträge das Thema vom (teilweise unterschiedlichen) Standpunkt ihrer Fächerlogik aus beleuchten. Er richtet sich daher an Kulturmanager, Künstler und Vermittlern aus dem Kulturbetrieb, an Studierende und Wissenschaftler der beteiligten Fächer.

 

 

Buchinformation:

Christiane Dätsch (Hrsg.) (2018): Kulturelle Übersetzer. Kunst und Kulturmanagement im transkulturellen Kontext, ISBN 978-3-8376-3499-0, Softcover 34,99 Euro, E-Book: 34,99 Euro, 408 Seiten.

 

Foto: Verlag


<< <- Zurück zu: Aktuelle Meldungen